Thomas-Dölle-Straße 5 86316 Friedberg
+49 821 267560
info@pecher-technik.de

Ladestationen für Elektroautos

Ladestationen für Elektroautos

Die Anzahl an Elektroautos in Deutschland steigt. Egal ob Ihr Elektrofahrzeug bestellt ist oder schon in Ihrer Garage steht. Eine Frage stellt sich Ihnen ganz bestimmt: Wie lade ich mein Elektroauto zuhause? Prinzipiell stehen Ihnen zwei Lademöglichkeiten zur Verfügung: eine ganz gewöhnliche Haushaltssteckdose oder eine leistungsfähige Ladestation. Nur leider sollte die gewöhnliche Haushaltssteckdose nur als eine Notlösung angesehen werden. Warum? Das ist ganz einfach erklärt:

Das Laden an der Haushaltssteckdose

Das Laden eines Elektroautos ist nicht vergleichbar mit den meisten anderen Elektroartikeln, die täglich an der Steckdose geladen werden, wie z.B. dem Smartphone, welches mit ca. 0,002 Prozent der Ladeleistung eines Elektroautos an der Haushaltssteckdose lädt. Selbst größere Verbraucher im Haushalt, wie ein Staubsauger oder Fön mit einer Leistung von z.B. 1,5 kW verbrauchen weniger verglichen mit der Ladeleistung eines Elektroautos. Das Laden eines Elektroautos ist etwa vergleichbar wie mit einem Wasserkocher, der 10 Stunden das Wasser kocht. Um die Batterie eines Elektroautos mit ca. 24kWh zu laden, ist ebenfalls ein Ladevorgang von 10 Stunden nötig. Je länger der Strom in der Haushaltssteckdose fließt, umso größer ist die Gefahr eines Kabelbrands.

Das Laden einer Heimladestation / Wallbox

Die Lösung für das Laden eines E-Fahrzeugs ist eine Ladestation oder Wallbox. Die Ladestation ist auf die Ladeleistung Ihrer Elektroinstallation abgestimmt und übermittelt Ihrem Elektroauto, mit welcher Stromstärke (z.B. 16 A pro Phase) es maximal laden kann. Die Ladestation wird durch das Team von Elektro Pecher auf die Ladeleistung Ihrer Hausinstallation abgestimmt. Bei Bedarf erweitern wir die Elektroinstallation, sodass Sie die gewünschte Ladeleistung für Ihr Elektrofahrzeug erreichen.

KFW Förderung für Ladestationen / Wallbox

Die KFW fördert die Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind.

Zur KFW Förderung
Unser Favorit!

Die eMH1

Die anschlussfertige Wallbox von ABL überzeugt nicht nur durch ihr schlichte Design, sondern wurde auch durch den ADAC als Testsieger mit der Bestnote 1,0 bewertet. Alle getesteten Elektrofahrzeuge konnten an der Wallbox eMH1 problemlos geladen werden. Überzeugen Sie sich selbst. Jetzt bei uns erhältlich!

Eine Frau mit grünem Pullover wirft einen Schlüssel hoch. Im Hintergrund hängt an der Wand eine Ladestation für Elektroautos

KFW – Förderung

Die KFW fördert die Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind. Hierzu zählen:

• Der Kaufpreis einer neuen Ladestation mit 11kW Ladeleistung 
• Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt
• Die Kosten für Einbau und Anschluss der Ladestation, inklusive aller           Installationsarbeiten


Erfahren Sie mehr über die Voraussetzungen zur Bezuschussung Ihrer neuen Ladestation.

Zur KFW Förderung

Die Voraussetzungen auf einen Blick

Die Gesamtkosten der Ladestation inkl. Installation müssen mindestens 900 Euro betragen

Der Kauf der Ladestation darf erst nach Genehmigung Ihres Antrags durch die KfW getätigt werden.

Die Ladestation muss eine elektrische Leistung von exakt 11 kW bereitstellen. Eine Reduktion von 22 kW auf 11 kW ist zulässig.

Der Strom muss aus erneuerbaren Energien stammen – etwa durch Nutzung eines grünen Stromvertrags.

Was kostet eine Wallbox?

Die unten stehenden Preise sind circa Angaben und mit einem Installations Beispiel von 500€. Die Installationskosten einer Wallbox hängen von vielen Faktoren ab, wie z.B. Entfernung der Unterverteilung zur Ladestation.

Wallbox (11kW): 770€
Installationskosten: 500€
Förderbetrag: -900€

Gesamtkosten: 370€

perfekt verteilt

Laden in Mehrfamilienhäuser

Bei Mehrfamilienhäusern oder öffentliche Tiefgaragen sind besondere bauliche Voraussetzungen zu beachten, wie zum Beispiel: Kabelführung, Stromzähler und sinnvolles Lastmanagement. Das Elektro Pecher Team berät Sie hierzu gerne!

Wallbox: intelliegent & komfortabel mit Photovoltaikanlagen

Mit der Ladestation wird einfach der Stecker von der Wandhalterung genommen und ins Elektroauto gesteckt. Die Ladestation kann auch intelligent genutzt werden, indem man sie mit der hauseigenen Photovoltaikanlage verbindet. Überschüssige Sonnenenergie kann so zum Laden des Elektroautos genutzt werden.

mehr dazu

Lassen Sie sich unverbindlich beraten!